Überspringen zu Hauptinhalt
Skoliose Übungen Fitnessstudio

Skoliose Übungen im Fitnessstudio & zu Hause – 12 Rückenübungen

Wer unter Skoliose leidet, kommt regelmäßig an speziellen Fitnessübungen und an einer Grundfitness nicht vorbei. Das Leben mit dieser Wirbelsäulenverbiegung stellt Betroffene vor manche Herausforderung. Vor allem geht es darum, das mögliche Fortschreiten der Erkrankung hinauszuzögern und die Beweglichkeit zu erhalten.

Fitnessmagazine beschäftigen sich immer einmal wieder mit dem Thema und eine ganze Reihe von Fitnessfakten rund um die krankhafte Verbiegung der Wirbelsäule fordern unsere Aufmerksamkeit. Was ist gut und was ist schlecht bei dieser Krankheit? Welche kommt der Bewegung zu? Soll ich mich hier für Aquafitness entscheiden oder ist das klassische Krafttraining im Fitnesscenter die optimale Alternative?

Vielleicht haben Sie in diesem Zusammenhang schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht einfach ist, passende Grundübungen zu finden. Auch wünschen Sie sich möglicherweise Vorschläge für Übungsfolgen. In diesem Beitrag finden Sie verschiedene Skoliose Übungen für das Fitnessstudio und zu Hause.

Skloioseübungen für das Fitnessstudio

Die seitliche Verbiegung der Wirbelsäule

Es sind strukturelle Verformungen der Wirbelsäule und damit einhergehend eine seitliche Abweichung des Rückgrats, die charakteristisch für Skolioseerkrankungen sind. Die Verbiegung der Wirbelsäule erreicht dabei einen Grad, den die umgebene Muskulatur nicht mehr ausbalancieren kann. Normalerweise bildet das Rückgrat eine S-Form aus.

Bei Skoliosen kommt es zu intensiven seitlichen Verkrümmungen und Verformungen. Der sogenannte Cobb-Winkel bestimmt über den Schweregrad der Erkrankung. Zwischen einer 10 und 20°- Verformung, ist die Rede von einer leichten Form der Wirbelsäulenverbiegung und bei über 50° auf jeden Fall von einer schweren Form. Frauen sind tendenziell häufiger von einer Verbiegung der Wirbelsäule betroffen.

 Symptome und Ursachen von Skoliose

Sowohl Symptome als auch Ursachen der Wirbelsäulenverbiegung sind vielfältig. Ob die Symptome auffallen, auch Schmerzen umfassen und intensiv den Alltag von Betroffenen einschränken, hängt vor allem vom Schweregrad der Erkrankung ab.

Äußerlich sichtbar werden bei mittleren bis schweren Verbiegungen der Wirbelsäule unter anderem:

  • Schulterbereiche, die unterschiedlich hochstehen.
  • ein verdrehtes oder herausstehendes Becken.
  • ein Schulterblatt, das herausragt.
  • ein Buckel an den Rippen oder
  • eine Wulst an den Lenden, die die Verdrehung der Wirbelsäule anzeigen.

Die äußerlichen Veränderungen zeigen sich häufig erst schleichend. Wenn sie deutlich sichtbar werden, dann ist in der Regel schon ein erheblicher Schweregrad erreicht. Das kann es Betroffenen schwer machen, rechtzeitig mit passenden Ganzkörperübungen im Gym und anderen therapeutischen Maßnahmen energisch gegenzusteuern.

Problematisch ist es auch, dass mit fortschreitender Entwicklung der Erkrankung keine aufrechte Haltung mehr möglich ist. Die Betroffenen nehmen beim Sitzen und Stehen die verkrümmte Haltung ein. Es können Schmerzen, schnell fortschreitende Verschleißsymptome an den verdrehten Wirbeln, Gleitwirbel und eine zunehmende Einschränkung der Lebensqualität folgen.

Entstehung der Erkrankung

Skoliosen gehen nicht nur auf eine Ursache zurück. Es werden sekundäre und erworbene Formen von solchen unterschieden, für die es keine ersichtliche Ursache gibt. Mediziner bezeichnen Formen unbekannter Ursache als idiopathische Skoliosen.

Die Erkrankung kann unter anderem:

  • auf angeborenen Fehlbildungen an der Wirbelsäule beruhen.
  • durch Unfälle oder andere traumatische Ereignisse entstehen.
  • durch Unterschiede in der Beinlänge ausgelöst werden.
  • als sekundäre Folgen von Erkrankungen der Muskeln oder Nerven bedingt sein.
  • aufgrund von Osteoporose entwickelt worden sein.

Für idiopathische Formen von Skoliosen werden auch Hormonstörungen in der Pubertät diskutiert. Man geht davon aus, dass während der Wachstumsphase muskuläre Ungleichgewichte und einseitige Belastungen der Wirbelsäule entstehen können.

Skoliose Übungsprogramm

Therapeutische Ansätze bei Skoliose

Auf die charakteristischen Verbiegungen der Wirbelsäule kann konservativ nur in einem gewissen Ausmaß eingewirkt werden. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Sie die Entwicklung der Erkrankung möglichst frühzeitig erkennen.

In manchen Fällen müssen die Behandler operativ durch Verschraubung und Verstärkung der betroffenen Wirbelsäulenbereiche die notwendige Stabilität herstellen. Über allem steht eine effektive Schmerzbehandlung.

Hier kann es um klassische Schmerzmittel aus der Gruppe der NSAR (Schmerzarzneimittel ohne Kortison) bis hin zum Einsatz synthetischer Opioide gehen. Bei der regelmäßigen Anwendung von Schmerzmedikamenten stellt sich die Frage nach den Nebenwirkungen. Bei den NSAR steht häufig der Magenschutz im Vordergrund, den weitere Arzneimittel gewährleisten.

So kann es im Zusammenhang mit Wirbelsäulenverkrümmungen zu regelmäßiger Einnahme verschiedenster Medikamente kommen. Wenn Sie selbst betroffen sind und das ungute Gefühl kennen, dass mit der dauerhaften Einnahme verschiedener Arzneimittel verbunden ist.

1. Korsett und Operation

Es belastet Betroffene im Alltag erheblich, wenn sie ständig ein Korsett tragen müssen, um die Wirbelsäule zu stabilisieren. Auch operative Eingriffe an den Wirbeln stellen sich häufig als komplexe Operationen dar. Werden dadurch beispielsweise verschiedene Abschnitte der Wirbelsäule versteift, kann sich die Lebensqualität der Betroffenen dauerhaft verschlechtern.

Dennoch sind diese Maßnahmen in vielen Fällen nicht zu vermeiden, wenn konservative Ansätze bei der Behandlung von Skoliosen das Fortschreiten der Erkrankung nicht aufhalten konnten. Häufig ist das insbesondere dann der Fall, wenn die Erkrankung erst spät diagnostiziert wurde. Auch erfordert es viel Disziplin, Übungsroutinen regelmäßig durchzuführen, um die weitere Verkrümmung der Wirbelsäule aufzuhalten.

2. Krankengymnastik und Reha

Es haben sich im Umgang mit der Wirbelsäulenverbiegung verschiedene konservative Behandlungsansätze im krankengymnastischen und Fitnessbereich entwickelt. Auch manche Fitnessstudios und Fitnesstrainer sind auf Training in diesem Feld vorbereitet.

Der allgemeine Fitnessmarkt zielt weniger auf eine Erkrankung als auch auf das allgemeine Wohlbefinden ab. Dennoch finden sich auch in normalen Fitnesscentern Geräte und Übungssätze, die bei Skoliosen hilfreich sein können.

Skoliose Übungen Fitnessstudio: Stärkung der Muskulatur im Fokus

Als Kernübung rund um eine beginnende Rotation von Wirbeln und die daraus folgende Verkrümmung der Wirbelsäule gilt die Stärkung der Muskulatur. Hier stehen die Muskeln am Rücken und am Bauch im Mittelpunkt. Diese Muskeln sind entscheidend dafür, dass sich der Körper und die Wirbelsäule immer wieder aufrichten können.

Jedes Fitnesstraining im Kontext von Wirbelsäulenverbiegungen sollte diese Muskelbereiche im Auge haben. Wenn Sie in einem Fitnessstudio trainieren möchten, legen Sie hier von Anfang an Ihren Schwerpunkt. Sie können hierbei auch den Rat eines erfahrenen Fitnesstrainers einholen, der Ihnen Übungsfolgen speziell für Rücken- und Bauchmuskulatur empfehlen kann.

An Krafttraining bei Skoliose kommen Sie nicht vorbei, wenn Sie die entsprechenden Partien stärken und Muskelaufbau betreiben möchten.

Skoliose Übungen Fitnessstudio

Die Schroth-Therapie

Verschiedene Studien bestätigen den positiven Einfluss eines speziellen krankengymnastischen Ansatzes bei der Verbiegung der Wirbelsäule. Die Rede ist von der Schroth-Therapie. Wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass sich das Voranschreiten der Erkrankung mit diesen speziellen Übungseinsätzen verlangsamen oder gar verhindern lassen kann.

Im Mittelpunkt der Schroth-Therapie stehen das Erlernen eines bestimmten Atemansatzes und Übungsfolgen, die über bestimmte dreidimensionale Drehbewegungen eine maximale Aufrichtung der Wirbelsäule unterstützen. Zum Einsatz kommen unter anderem Sprossenwände, Pezzi-Bälle und andere Trainingsgeräte aus der krankengymnastischen Praxis.

Geübt wird vor allem vor dem Spiegel, damit Sie Ihre eigene Körperhaltung und das damit verbundene Körpergefühl intensiv wahrnehmen können. Die Schroth-Therapie wird idealerweise unter Anleitung eines Physiotherapeuten erlernt und kann mit bestimmten Hilfsmitteln, die auch zu Hause verfügbar sind, unter Umständen selbst fortgeführt werden.

Im Mittelpunkt der Schroth-Therapie stehen das Erlernen eines bestimmten Atemansatzes und Übungsfolgen, die über bestimmte dreidimensionale Drehbewegungen eine maximale Aufrichtung der Wirbelsäule unterstützen. Zum Einsatz kommen unter anderem Sprossenwände, Pezzi-Bälle und andere Trainingsgeräte aus der krankengymnastischen Praxis.

Geübt wird vor allem vor dem Spiegel, damit Sie Ihre eigene Körperhaltung und das damit verbundene Körpergefühl intensiv wahrnehmen können. Die Schroth-Therapie wird idealerweise unter Anleitung eines Physiotherapeuten erlernt und kann mit bestimmten Hilfsmitteln, die auch zu Hause verfügbar sind, unter Umständen selbst fortgeführt werden.

Welche Sportarten unterstützen allgemein die Aufrichtung der Wirbelsäule?

Bevor es daran geht, sich mit Übungsfolgen am Fitnessgerät auseinanderzusetzen, einige Grundsätze zum Sport bei Wirbelsäulenverkrümmung. Hier können alle Sportarten sinnvoll sein, die mit aufgerichteter Wirbelsäule, beziehungsweise grundsätzlich mit dem Muskelwachstum von Bauch- und Rückenmuskulatur verbunden sind.

Die hier aufgezählten Sportarten sind vor allem interessant, um über Ganzkörperübungen eine gewisse Grundfitness zu erreichen, die sich positiv bei der Wirbelsäulenverbiegung auswirken kann. Es ist nicht immer nur Fitnesstraining gefragt, sondern eine Ausrichtung auf einen allgemein gut trainierten Körper. Außerdem kommen so die Lebensfreude und der Spaß an körperlicher Bewegung nicht zu kurz, weil sich verschiedene Sportarten abwechselnd in den Alltag integrieren lassen.

In Frage kommen zum Beispiel:

  • Nordic Walking
  • Reiten mit therapeutischem Ansatz
  • Wandern
  • Schwimmen und Aquafitness
  • Radfahren
  • Pilates
  • Yoga
  • Bogenschießen

Ratsam ist es, wenn Sie sich einen Trainingsplan erstellen, um gezielt die richtigen Muskeln aufzubauen.

Ganzkörperübungen für die Stärkung der Wirbelsäule

Welche Bewegungen kommen nicht in Frage?

Das klassische Gewichtheben übt regelmäßig zu intensiven Druck auf den Rücken aus, das kann sich insbesondere mit schweren Gewichten bei Verbiegungen der Wirbelsäule schädlich auswirken. Ebenso kann der Druck auf die Wirbelsäule zu intensiv werden, wenn aus dem Stand heraus Kniebeugen, Ausfallschritte oder Dehnungen Achillessehne erfolgen sollen.

Hier kommt es auch darauf an, ob Sie je nach Fortschritt der Wirbelsäulenverkrümmung Schmerzen bei diesen Bewegungen haben. Wenn Sie entsprechende Übungsansätze im Sitzen oder Liegen ausführen, können auch diese Bewegungsfolgen für Sie wieder möglich werden. Bestimmte Drehungen in die vorhandene Krümmung hinein müssen vermieden werden.

Es sind damit einige besondere Fitnessfakten bei Skoliosen zu beachten, bevor Sie an das Training an Geräten gehen.

Wie und an welchen Geräten im Fitnessstudio trainieren?

Möglicherweise ist für Sie nicht jedes Fitnesscenter und jedes Studio geeignet, wenn Sie eine Verbiegung der Wirbelsäule haben. Manches Gerät kann einen zu intensiven Druck auf den Rücken ausüben, der bei Skoliosen nicht gefragt ist. Achten Sie ebenfalls auf die Wahl der Fitnessgeräte, wenn Sie nach einer Bandscheiben OP wieder Muskeln aufbauen möchten.

Hier sollten Sie nach Fitnesscentern Ausschau halten, die beispielsweise über spezielle Rückenzirkel oder medizinische Trainingsgeräte verfügen. Der Fitnessmarkt bietet spezielle Übungsgeräte an. Außerdem ist hier der spezialisierte Trainer gefragt, der Erfahrungen mit dieser Erkrankung hat. Es ist bei Verbiegungen der Wirbelsäule häufig wichtig, spezielle, kleinere Muskeln mit den Geräten zu trainieren.

Das widerspricht häufig dem allgemeinen Ansatz bei Fitnessübungen an Geräten, bei denen zunächst eine grundsätzliche Stärkung der Muskulatur angestrebt und dann zu kleineren Muskeln vorgedrungen wird.

In Absprache mit einem Physiotherapeuten und nach den Empfehlungen eines im Bereich Wirbelsäulenverkrümmung erfahrenen Fitnesstrainers, können folgende Trainingsgeräte interessant sein:

  • Horse-Glider
  • Rudergerät
  • Beinpresse unter Vorbehalt
  • Doppelseilzug unter Vorbehalt

Viele klassische Geräte sollten nur unter Anleitung eines hier erfahrenen Trainers angewendet werden. Dabei geht es insbesondere darum, eine zu schwere Stauchung der Wirbelsäule beispielsweise durch zu schwere Gewichte zu vermeiden. Es ist eher mit leichteren Gewichten zu trainieren.

Außerdem müssen Sie mit einer Verbiegung der Wirbelsäule oft von dem symmetrischen Ansatz des klassischen Trainingseinsatzes in Fitnessstudios abweichen. Wird für die Fitness in die bereits verkrümmte Seite hinein trainiert, kann sich das bestehende Ungleichgewicht in der Wirbelsäule noch verstärken.

Lohnt sich der Personal Trainer?

Ein auf die Problematik der verkrümmten Wirbelsäule ausgerichteter Personal Trainer/Coach kann sehr hilfreich sein, um die richtigen Grundübungen mit und ohne Geräte zu verinnerlichen. Dies kann auch eine gute Entscheidung im Rahmen der Fitnessökonomie sein, um nicht über längere Zeit hin im Gym falsch zu trainieren. Allerdings muss der Trainer über spezifische Kenntnisse und Erfahrungen bei Skoliosen verfügen.

Welche Skoliose Übungen sind für zu Hause geeignet?

Für daheim sind einige interessante Übungsfolgen nützlich, die Pilates und Yoga entlehnt sind. Dabei stehen in der Kernübung immer die Beweglichkeit der Wirbelsäule und die Stärkung der angrenzenden Muskelgruppen, einschließlich der Bauchmuskulatur, im Vordergrund.

Vielleicht erlernen Sie die Übungsfolgen zusammen mit einem Fitnesstrainer oder Therapeuten, um sie dann selbstständig zu Hause durchführen zu können. Zuweilen bilden auch Fitnessmagazine passende Übungsfolgen ab. Es ist wichtig, dass Sie jede Übung korrekt ausführen.

Interessante Bewegungsansätze sind zum Beispiel:

  • Superman
  • Schaukel
  • Beinspanner oder Fisch
  • Kopf-Lift oder Kobra
  • Lift-Up mit Pezzi-Ball

Insbesondere Yoga- und Pilates Trainer halten hier weitere passende Übungsansätze für Sie bereit. Denken Sie daran, dass Ihre Muskeln für den gezielten Muskelaufbau ausreichend Eiweiß benötigen, um zu wachsen und gestärkt zu werden. In bestimmten Lebenssituationen kann Ihr Bedarf an Eiweiß allgemein erhöht sein. Hier kann es auch sinnvoll sein, die wertvollen Aminosäuren als Bausteine des Proteins über ein Supplement zusätzlich zuzuführen.

Skoliose Übungen Fitnessstudio

Bewegung ist fast immer unerlässlich

Auch, wenn insbesondere leichtere und beginnende Formen der Wirbelsäulenverkrümmung besonders gut auf Training und passende Übungsansätze ansprechen, sollten Sie das Thema Bewegung bei allen Formen der Skoliosen in ihren Alltag integrieren.

Insbesondere Krafttraining bei Skoliose kann Ihnen dabei helfen, das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen, Ihre Vitalität und Lebensfreude zu erhalten. Je weniger Sie sich als Opfer einer schicksalhaften Erkrankung fühlen, desto besser kommen Sie insgesamt mit allen Symptomen bei Verschiebungen im Bereich der Wirbelsäule zurecht. Ihre allgemeine Fitness ist gefragt.

Maik Thies (Fitnessfachwirt IHK)

Unser Ernährungsexperte Maik Thies arbeitet seit 2011 erfolgreich als Personalcoach und Manager für Fitness- & Freizeitanlagen im Gesundheitsmarkt.

Als Fitnessfachwirt und Weltmeister im Bodybuilding gibt er sein Wissen an Menschen weiter, die körperliche und mentale Grenzen neu definieren möchten und Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung legen. Zu seinen Kunden zählen u.a. Skeleton Atlethen Janine Becker und Alexander Gassner, Bobpilotin Stephanie Schneider, Rallye Motorsportler Sepp Wiegand etc.

Er unterstützt amino4u dabei, die Prozesse des Körpers für Sie einfach und verständlich zu erklären und Ihnen dadurch die Möglichkeit zu geben, wieder mehr Gesundheit und Lebensfreude zu erlangen.

Suche schließen
An den Anfang scrollen